REHAB /

Return to Activity Algorithmus

Der RTAA ist ein funktionelles Nachbehandlungsschema, bei dem die Rückkehr des Sportlers oder Athleten zu seinem gewünschten Aktivitätslevel stufenweise umgesetzt wird.

Anhand von funktionellen Tests werden Basisfunktionen abgefragt. Erst dann, wenn der Sportler oder Athlet eine bestimmte Bewegungsqualität und -quantität in einem Level erreicht hat, erfolgt der nächste Schritt.

Dieses objektive Vorgehen ermöglicht eine an der Belastungsfähigkeit des Patienten orientierte Rehabilitation und darüber hinaus eine Kommunikation ohne Interpretationsspielraum – gerade auch interdisziplinär.

Aus den erhaltenen Testergebnissen lassen sich stets direkte trainingstherapeutische Konsequenzen in Form von speziellen REHAB-Exercises ableiten.

 

Der RTAA wurde für die obere und untere Extremität sowie die Wirbelsäule entwickelt und kommt sowohl bei der Rehabilitation von Breiten- und Leistungssportlern wie auch Nicht-Sportlern zum Einsatz.

73053822_2362527397346749_85406369015419
20191017_Uebung%20Monats_Lunge_edited.jp
Uebung%20des%20Monats_Balance_Front_Hop_
20190717_Uebung%20Monats_Wall%20Drill_ed
PastedGraphic-2.tiff

VISION - CHAMPION

it´s time for your fitness